Vermeide die Gebühr für falsch abgestellte Räder

19.08.2019

Du hast 20 € Gebühr für eine unsachgemäße Rückgabe außerhalb der Flexzone bzw. abseits von Stationen bekommen?

Noch ist nicht alles zu spät und du kannst die Gebühr noch abwenden. Was musst du tun?

  • Gehe zurück zum Rad und leihe es erneut aus. Mach dies nicht aus der Ferne, da das Schloss bei einigen Radtypen automatisch öffnet.
  • Die alte Ausleihe wird einfach fortgesetzt und die Gebühr für die unsachgemäße Rückgabe gelöscht.
  • Gib das Rad nun ordnungsgemäß zurück.


Auch gut zu wissen:
Aufeinanderfolgende Ausleihen desselben Rads durch denselben Kunden werden zu einer Ausleihe zusammengerechnet, wenn dies die preiswertere Option ist. Der Preis für die Ausleihe ergibt sich dann aus der Ausleihdauer zwischen Start der ersten und Rückgabe der zweiten Ausleihe. Hier ist ein Beispiel:
Du hast ein Rad bereits seit 5 Stunden ausgeliehen, als du es aus Versehen zurückgibst, statt es zu parken. Für die Ausleihe fällt der maximale Tagessatz an. Nun möchtest du weiterfahren und leihst das Rad erneut aus. Die alte Ausleihe wird fortgesetzt, da eine neue Ausleihe wieder mit 1€ / 30min berechnet werden würde. So fährst du weiterhin zum maximalen Tagessatz. Die Kosten steigen erst wieder 24 Stunden nach dem Start der ersten Ausleihe.